Rausgehört #41: Vom Biathlon zur Bergwacht mit Laura Dahlmeier

Sie hat alles erreicht, wovon Sportlerinnen und Sportler so träumen: Gold bei dem olympischen Spielen, Weltmeistertitel und ohne Ende Pokale in Biathlon-Rennen auf der ganzen Welt. Als mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin ist es die deutsche Biathletin gewohnt, vor großen Zuschauermengen und tosendem Applaus zu gewinnen. Aber: irgendwann endet auch der schönste Sportlertraum und Laura stand 2019, Mitte 20, vor der Frage: wie soll es weitergehen, was mache ich nach der Karriere? Sie hat sich fürs Abenteuer entschieden, fürs Berglaufen, ehrenamtliches Arbeiten auf der Bergwacht und anspruchsvolle Kletter- und Skitouren. Für die adidas TERREX Athletin Laura Dahlmeier geht es beim Bergsteigen darum, persönliche Ziele zu erreichen und ihre Freiheit zu finden. Man muss niemandem etwas beweisen – nur sich selbst und der Natur. Es ist eine Art von Erfolg, die Laura neu für sich entdeckt.


» Und ja, vielleicht ist es in einer gewissen Art und Weise so ein Kick. Ich brauche das sicherlich nicht jeden Tag und ich glaube, man darf es auch nicht zu oft herausfordern, aber zwischendrin macht mir das schon richtig Spaß. «


Shownotes

Ähnliche Beiträge

Inhaltsverzeichnis
Inhalts-
verzeichnis